Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Eröffnungsveranstaltungen der Jahrgänge

Das VWA-Mentoring Programm startet jeden Jahrgang mit einer Auftaktveranstaltung im Februar. Diese findet im Rahmen der ÖH Maturant/innen-Beratung statt, sodass sich die Schülerinnen und Schüler zuvor über die vielfältigen Studienmöglichkeiten an der Universität Graz und an anderen Universitäten, Fachhochschulen und Kollegs der Steiermark informieren können. Mentor/innen und Mentees haben die Gelegenheit, sich bei der Auftaktveranstaltung persönlich kennenzulernen und den weiteren Verlauf des Mentorings individuell zu vereinbaren.

Der mittlerweile 6. Durchgang des VWA-Mentoring-Programms wurde am Freitag, den 14. Februar 2020 von Helga Ebner, Bildungsdirektion Steiermark, und GEWI-Studiendekanin Margit Reitbauer eröffnet. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung hatten die Mentor/innen und Mentees die Gelegenheit, sich persönlich kennenzulernen und weitere Termine zu vereinbaren.
20 Studierende der Universität Graz begleiten in den nächsten zwei Semestern 38 Schülerinnen und Schüler von acht steirischen Schulen bei der VWA und unterstützen diese auf Peer-Ebene in vielfältigen Bereichen (Literaturrecherche, Zitierweisen, Diskussion von Forschungsthemen, Zeitmanagement) und geben ihnen Einblicke in das Studierendenleben (Campusführung, gemeinsame Besuche von Lehrveranstaltungen etc.).

Die Auftaktveranstaltung des 5. VWA-Mentoring Jahrgangs fand am Freitag, 15. Februar 2019 im HS 01.22 statt und wurde von Studiendekanin Margit Reitbauer sowie von Birgit Schwarz, Schulqualitätsmanagement der Bildungsdirektion für Steiermark, eröffnet. Reitbauer betonte dabei die Chancen, die sich hier für Studierende wie Schüler/innen auftun und riet den knapp 50 „Paaren“ des diesjährigen Programms, diese entsprechend zu nutzen. Birgit Schwarz, die das Programm bereits von Beginn an unterstützt, fand lobende Worte für das Engagement aller Beteiligten und hob die Einzigartigkeit dieses Programms in der Steiermark hervor. 44 Studierende aus vier Fakultäten nehmen in diesem Jahr am Programm teil. Sie sind MentorInnen für 47 SchülerInnen von zehn steirischen Schulen und helfen diesen dabei Schulstress im Abschlussjahr, Matura und VWA unter einen Hut zu bekommen. Um ihren Mentees so gut wie möglich zur Seite stehen zu können, absolvieren die Studierenden im Zuge des Programms Weiterbildungen, die sie auf diese Tätigkeit vorbereiten sollen.

Im Vorfeld der Auftaktveranstaltung trafen Mentor/innen des 4. Jahrgangs des Programms Schüler/innen, die im Rahmen des FWF Projekts Das Universum gleicht einem Fußball – oder doch nicht? Entwicklung wissenschaftlicher Textkompetenz von SchülerInnen in mehrsprachigen Klassen durch metatextuelle Diskurse zu ungelösten Fragen der Naturwissenschaft eine Summer School an der Uni absolviert haben, in der sie zu Peer Mentor/innen ausgebildet wurden. Sie werden im letzten Schuljahr ihren Klassenkolleg/innen beim Verfassen der VWA mit Rat und Tat zur Seite stehen und wollten sich im Vorfeld nützliche Tipps von den Studentischen Mentor/innen holen. Dieses Treffen war dabei für alle so anregend, erzählen die Projektleiter Muhammed Akbulut und Christopher Ebner (FDZ), dass Kontakte ausgetauscht wurden, um auch in Zukunft miteinander in Kontakt bleiben zu können. Und wer weiß, vielleicht sind diese Peer-Mentor/innen auch schon bald im VWA-Mentoring-Programm der Uni Graz tätig?

Der vierte Jahrgang des "VWA-Mentoring Programms" startete im Februar 2018 mit einer Auftaktveranstaltung, bei der sich Mentor/innen und Mentees erstmals  treffen und sich darüber unterhalten können, wie sie ihre gemeinsame Zeit nutzen wollen. In diesem Jahr ist das Programm  zusätzlich zu Geisteswissenschaftlichen, Theologischen und Naturwissenschaftlichen Fakultät, auch für Sportwissenschaften (URBI Fakultät) geöffnet. 

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Margit Reitbauer (Studiendekanin, Geisteswissenschaftliche Fakultät) und Helga Ebner (Landesschulrat für Steiermark). Beide gaben Schüler/innen wie Studierenden den Rat mit, die Zeit im Programm gut zu nutzen. 

Im Anschluss an die Eröffnung gab es Gelegenheit, sich bei einem kleinen Buffet auszutauschen.

Hier geht es zum Bericht des BG/BRG Klusemannstraße zur Veranstaltung.

Auch die bereits dritte Eröffnungsveranstaltung des VWA-Mentoring-Programms fand im Rahmen der ÖH-MaturantInnen-Beratung im RESOWI-Zentrum der Uni Graz statt.

Am Freitag, 17. Februar 2017 trafen sich die Studierenden und Schüler/innen, die am Programm teilnehmen zum ersten Mal. In diesem Jahr kamen die Teilnehmer/innen von drei Fakultäten (GEWI, NAWI, THEOL) und von 15 verschiedenen Schulen aus der ganzen Steiermark. So sind es in diesem Jahr auch besonders viele Teilnehmer/innen, die vom 2015 gestarteten VWA-Mentoring Programm der Karl-Franzens-Universität Graz profitieren können. 42 Mentees und 31 Mentor/innen nehmen teil und sprechen dabei über VWA-Themen wie "Vom Lallen bis zum ersten Satz - Primärspracherwerb bei Kindern", "Nachhaltigkeit in der Raumfahrt" oder "Die Rolle der Hl. Maria in der koptisch-orthodoxen Kirche".

Die Auftaktveranstaltung des VWA-Mentoring-Programms fand am Freitag, 12. Februar 2016 im Rahmen der ÖH-MaturantInnen-Beratung im RESOWI-Zentrum der Uni Graz statt.

Das Programm,  das als weitere Schnittstelle zwischen Schule und Universität beiden Institutionen Vorteile bringen soll - vom Multiplikatoreffekt bis zur Förderung von Diversität, startete damit in die zweite Runde.

Die Studierenden der Uni Graz, die sich als MentorInnen beworben haben, lernen dabei ihre Mentees kennen. Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch Vizestudiendekanin Margit Reitbauer und Informationen über die Rahmenbedingungen des Programms, gab es Gelegenheit für ein erstes Kennenlernen der Mentees mit ihren MentorInnen.

Die Auftaktveranstaltung des VWA-Mentoring-Programms fand am 11. Februar 2015 im Rahmen der ÖH-MaturantInnen-Beratung im RESOWI-Zentrum der Uni Graz statt.

Das Programm,  das als weitere Schnittstelle zwischen Schule und Universität beiden Institutionen Vorteile bringen soll - vom Multiplikatoreffekt bis zur Förderung von Diversität, startete damit in seine Pilotphase.

Die MentorInnen - die vorab aus einer Vielzahl von BewerberInnen ausgewählt worden waren - lernten dabei ihre 31 Mentees kennen. Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch Vizestudiendekanin Margit Reitbauer gab es Gelegenheit sich kennenzulernen und festzulegen, wie die Begleitung in Zukunft aussehen soll und welche Ziele man sich setzen möchte.

Kontakt

VWA-Mentoring-Programm
Universitätsplatz 3 8010 Graz
Dr.in Katharina Deman Telefon:+43 (0)316 380 - 2286

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.