Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Todesfall

Mittwoch, 20.04.2022, Geisteswissenschaften, Universität

Karl Kaser, ordentlicher Professor am Institut für Geschichte, ist verstorben

Die Universität Graz teilt in großer Trauer mit, dass Karl Kaser, ordentlicher Professor für Südosteuropäische Geschichte und Anthropologie am Institut für Geschichte, am 11. April 2022 im 68. Lebensjahr verstorben ist. 

Karl Kaser wurde 1954 in Pischelsdorf geboren und promovierte 1981 an der Universität Graz. Er habilitierte sich 1986 und wurde 1996 Ordinarius für Südosteuropäische Geschichte. Als leidenschaftlicher Wissenschafter hat er maßgeblich zur Profilierung seines Faches und zum Ansehen der Universität Graz beigetragen. Es war ihm wichtig, trotz seiner schweren Erkrankung alle seine Aktivitäten in vollem Umfang bis zuletzt fortzusetzen. 

>> Zum ausführlichen Nachruf 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.