Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Mag.phil. Robert Pritz

Institut für Antike
Forschungsprojekt: Pagane Höhenheiligtümer am Rande der Südostalpen, ausgehend von den Funden und Befunden am Schöckl bei Graz
Betreuer: Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Manfred Lehner
Projektdauer: 01.10.2019-01.10.2021

Abstract
Das Dissertationsvorhaben stellt sich der Aufgabe, die Präsenz spätrömischer Höhenheiligtümer im Südostalpenraum näher zu untersuchen. Eine vernünftige Ausgangsbasis stellen dabei die Ergebnisse der jüngsten Forschungen am Schöckl bei Graz dar. Das dort entdeckte Heiligtum wirkt aufgrund des sehr alpinen Charakters und der späten Zeitstellung (3./4. Jh. n. Chr.) in der Region bis jetzt singulär und erweitert das Bild der Besiedelung des nördlichen Grazer Berglandes, abseits von bekannten römischen Hauptverkehrsrouten, beträchtlich. Durch die Analyse des archäologischen Materials von weiteren möglichen Fundstellen sollen die wesentlichen Kennzeichen dieser Art von Sakralorten bestimmt werden. Zudem gilt zu klären, ob es sich nicht bei der einen oder anderen römisch-kaiserzeitlichen Höhensiedlung vielmehr um ein Höhenheiligtum handeln könnte. Mit der Bearbeitung der Materie unter Einbeziehung laufender Grabungsergebnisse wird nicht nur ein Beitrag zur Erforschung des kultischen Lebens, sondern auch zu sozialökonomischen Verhältnissen einer geographisch umfassten Region am Südostalpenrand geleistet.

 

Kontakt

Dekanat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät
Universitätsplatz 3, Parterre, 8010 Graz

Web:gewi.uni-graz.at

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.