Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Goran Lazičić, MA

Institut für Slawistik
Forschungsprojekt: Gesellschaftssatire und politische Allegorie in den Werken von Dubravka Ugrešić, David Albahari und Svetislav Basara
Betreuerin: Univ.-Prof. Dr. Renate Hansen-Kokoruš

Projektdauer: 1.10.2018–30.9.2020

Das Projekt konzentriert sich auf die Untersuchung ausgewählter Werke dreier (post)jugoslawischer AutorInnen, die im Zeitraum von Mitte der 1980er bis zur Mitte der 2000er Jahre entstanden sind. Der Schwerpunkt der Analyse wird zunächst auf jenen Werken liegen, in denen das literarische Feld selbst, sowie der (Miss-)Brauch der Literatur durch Ideologie zu Hauptthemen der Satire werden. Im zweiten Teil soll der Zusammenhang zwischen der verlachenden Erzählhaltung und der allegorischen politisch-ideologischen Gesellschaftskritik in den Werken herausgearbeitet werden.

Die Dissertation versucht die Frage zu beantworten, in welcher Form die satirischen Werke der drei AutorInnen den spätsozialistischen und postsozialistischen bzw. ethnonationalistischen Kontext, in dem sie entstanden, reflektieren, bzw. durch welche ideologischen Faktoren sie mitbestimmt wurden. Grundlegende Annahme dabei ist, dass die satirischen Verfahren sowie die politische Allegorie zu privilegierten Merkmalen der Texte wurden, wobei Satire und Allegorie sowohl politisch-subversive als auch affirmative Funktion innehatten. Die postmarxistisch geprägte, kulturwissenschaftliche und kontextzentrierte Textanalyse wird ihre methodologischen Grundlagen u.a. auf die literaturwissenschaftliche Diskursanalyse stützen.

Die geplante Text- und AutorInnenauswahl wird erlauben neben einer text-immanenten Analyse auch sozialgeschichtliche und politologische Fragen zu thematisieren. Zudem werden sich die theoretischen Fragen nach einer möglichen ethischen Position von Intellektuellen und SchriftstellerInnen wie auch nach dem subversiven Potenzial postmoderner Schreibweisen anhand dieser Beispiele in ihrer Komplexität und in ihren Widersprüchen diskutieren lassen. Als solche leistet die Dissertation einen Beitrag zur kulturellen Geschichte des sozialistischen Jugoslawien und seiner Nachfolgestaaten.

 

Kontakt

Dekanat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät
Universitätsplatz 3, Parterre, 8010 Graz

Web:gewi.uni-graz.at

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.