Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Summer Schools 2018

GEWI-Summer Schools erforschten gesellschaftliche Veränderungen, audiovisuelle Medien sowie Intonation und Wortstellung.

(1) Graz International Summer School Seggau 2018
Politische Unsicherheiten, Klimawandel und technologischer Fortschritt fordern uns täglich heraus. Wie wir diesen Veränderungen am besten begegnen, wie Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft, Politik und Religion darauf reagieren sollen, ist Thema der heurigen Graz International Summer School Seggau (GUSEGG) mit dem Motto „Meditating And Mediating Change: State - Society - Religion“. Die Sommerschule, die zum 13. Mal stattfand, ist eine Initiative der Universität Graz in Zusammenarbeit mit der Diözese Graz-Seckau und COMECE, der Kommission der Bischofskonferenzen der EU. Das Programm umfasste Intensiv-Seminare und Workshops sowie unter anderem einen Science Slam. (Weitere Infos.)

(2) Die Macht von Bild und Ton. Audiovisuelle Medien im slawistischen Kontext
Die Summer School, die vom 16. bis 20. Juli 2018 im Bildungshaus Mariatrost stattfand, war international an den Instituten für Slawistik, Ost- und Südosteuropäische Geschichte und Anthropologie beworben worden. 13 BewerberInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Serbien waren angemeldet. Neben theoretischen Kenntnissen zu den audiovisuellen Medien stand die Vermittlung praktischer Fähigkeiten im Vordergrund, die die beruflichen Möglichkeiten deutlich verbessern können. Die Rückmeldungen der TeilnehmerInnen waren durchwegs positiv. Eine Verlängerung und Intensivierung der praktischen Fähigkeiten wurde für eine mögliche weitere Summer School im kommenden Jahr vorgeschlagen. (Weitere Infos.)

(3) Summer School on Intonation and Word Order. Theoretical and empirical approaches

Die Interpretation von Sätzen hängt von Wortstellung und Intonation ab. Beides kann zum Beispiel signalisieren, was in einer Aussage die neue oder wichtige Information ist, welche Frage der Satz beantwortet oder ob es einen Kontrast zu anderen Aussagen oder Ausdrücken im Kontext gibt. Darüber hinaus gibt es komplexe Interaktionsmuster zwischen Wortstellung und Intonation. Das Ziel dieser Sommerschule war es, den TeilnehmerInnen die Möglichkeit zu geben, die Grundlagen der theoretischen und empirischen Arbeit mit Intonation und Wortstellung und gleichzeitig aktuelle wissenschaftliche Themen und Tendenzen kennenzulernen. Damit soll der Grundstein für eine erfolgreiche Forschungsarbeit in diesem Themenbereich gelegt werden. (Weitere Infos.)

(Text: Gerhild Leljak)

Kontakt

GEWI-Masterförderung
Universitätsplatz 3
Dr.in Katharina Deman Telefon:+43 (0)316 380 - 2286

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.