Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Mag. Johanna Zeisberg, BSc.

Institut für Germanistik
Forschungsprojekt: (Alzheimer-)Demenz und Identität. Zum Verhältnis von Ethik und Ästhetik in der Literatur der Gegenwart
Betreuerin: Univ.-Prof. Dr.phil. Anne-Kathrin Reulecke
Projektdauer: 1.12.2018–31.5.2019

Neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer und andere Demenzen werden – auch aufgrund der demographischen Entwicklung – immer häufiger und stellen die mit ihnen konfrontierten Gesellschaften vor große finanzielle, soziale und ethische Herausforderungen. Die durch die Demenz verursachte Einbuße kognitiver Fähigkeiten kann im Spätstadium des Krankheitsverlaufs zu einem Zustand führen, in dem die personale Identität der Betroffenen nicht mehr eindeutig zu bestimmen ist. Das hat zu Diskussionen über den Personenstatus der Erkrankten geführt. Diese zunächst nur theoretisch relevant erscheinende Frage kann bezüglich der Betreuung und vorab verabschiedeter Patientenverfügungen jedoch existenzielle Konsequenzen für die Betroffenen haben.
Seit den 1990er Jahren beschäftigt sich auch die Literatur gehäuft mit Demenzen und dem durch sie verursachten Identitätsproblem. In der öffentlichen Wahrnehmung dominiert eine ganz auf den Inhalt fokussierte, moralisierende Lesart solcher Texte, in der ihre Literarizität und Ästhetik oft eine nur marginale oder gar keine Rolle spielen. Das vorliegende Dissertationsprojekt ermittelt Gründe für diese Lesarten und führt, am Beispiel der Identitätsfrage, alternativ vor, warum die literarischen Texte gerade aufgrund ihres Kunstcharakters nicht als moralisches Exempel, sondern als metaethisches Reflexionsmedium fungieren können.


Kontakt

Geisteswissenschaftliche Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz
Universitätsplatz 3, Parterre, 8010 Graz
Dekan Univ.-Prof. Dr.phil. Michael Walter Telefon:+43 (0)316 380 - 8018
Fax:+43 (0)316 380 - 9700

Web:gewi.uni-graz.at

Forschungs-management und -service

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.